72-Stunden-Aktion: „Uns schickt der Himmel!“

Erschienen am 20. Mai 2019 in Stamm

 

Die Spannung bei den Schwerter Pfadfindern steigt: Vom 23. bis 26. Mai nehmen deutschlandweit tausende Jugendliche ihre ehrenamtliche Arbeit im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auf. Auch die DPSG Schwerte nimmt teil, bereits zum dritten Mal. Die 13- bis 21-jährigen Jugendlichen des Schwerter Stammes werden in 72 Stunden ein gemeinnütziges Projekt stemmen, unterstützt von ihren Leitern.

Sie werden den Garten des Hospizes am Alten Dortmunder Weg neu gestalten. Der alte Teich soll schon bald der Vergangenheit angehören und durch ein schönes Wasserspiel ersetzt werden. Beete sollen versetzt und neubepflanzt werden. Eine neue Sitzmöglichkeit soll zum Lauschen und Beobachten einladen und die Möglichkeit bieten, kurz innezuhalten und den Augenblick zu genießen.

Im Aktionszeitraum werden die Pfadfinder auf dem Gelände der Katholischen Akademie am Bergerhofweg zelten. Die Akademie will den Fleiß der Jugendlichen durch ein gutes Frühstück unterstützen. Sachspenden wurden bisher vom Schwerter Gartencenter Pötschke zugesagt. Auch das Bestattungshaus Lategahn spendet großzügig.

Alle Schwerter Bürgerinnen und Bürger können ebenfalls die Pfadfinder und das Hospiz unterstützen und spenden: Am Wochenende 25./26. Mai wird eine Türkollekte der katholischen Kirchen in Schwerte für das 72-Stunden-Projekt am Hospiz stattfinden. Zudem können Spenden im Pfarrbüro an der Haselackstraße abgegeben werden.

Im Rahmen der Aktion „Garten Eden“ am Sonntag, 16. Juni, wird der neu gestaltete Garten an der Waldstraße feierlich eingeweiht und kann begutachtet werden.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.