2. Stammesteil, letzter Tag

Erschienen am 15. August 2014 in Stammeslager 2014

 

Heute ist der letzte Tag im Stammesprogramm, morgen geht es nach Hause.

Dann sind die zwei Wochen rum, mit einem weinenden Auge und einem lachenden Auge.

Weinend, weil man die schöne Umgebung Schwedens verlassen muss und wieder in den Alltag zurückkehrt – lachend, weil es wieder ordentliche Klos, funktionierende Duschen und weniger Wespen und Mücken gibt.
Dazu kommt noch die für uns Deutsche eigentümliche Methode der Mülltrennung – es gibt keine! Hier wird alles, was an Müll anfällt, in ein und denselben Müllcontainer geworfen.
Vielleicht haben die Schweden auch eine geniale Art der Mülltrennung, die in Deutschland noch keiner durchblickt hat, wer weiß.

Der heutige Tag wird dafür genutzt die Lagerbauten abzubauen, den Platz zu säubern und die ersten Sachen zusammenzupacken.

Der Tag begann mit einer Morgenrunde, die eine Gruppe BdP’ler für uns durchgeführt haben. Im Gegenzug haben wir ihnen gestern zwei unserer Boote für deren Versprechensfeier geliehen.

Nach Morgenrunde und Frühstück hieß es dann: Aufstellen zum Gruppenfoto vor dem „Wikingerschiff“ welches im ersten Teil des Stammesprogramms gebaut wurde.

Auch diese sind nachfolgend in der Galerie vorhanden.

Morgen wird es vielleicht noch einen kurzen Post geben, der Redakteur verabschiedet sich gegen 14.00Uhr aus Schweden und fährt vor dem Bus nach Hause.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

One Response

  1. Hoeppi

    15. August 2014: Vielen Dank schon jetzt an den Redakteur für die tollen Berichte rund um das Stammessommerlager. Ich wünsche euch eine gute und vor allem sichere Heimfahrt.